Von Illingen nach Stettin

Am Ziel: die Hakenterrassen in Stettin

Der großartige Abschluss unserer Tour

Wiedersehen in Stettin Es war jetzt nur noch ein Katzensprung bis Stettin und die Strecke war auch sehr einfach. Keine 10 km trennten uns vom Ziel. Unterwegs versuchten wir uns an die einzelnen Wandertage zu erinnern. Das klappte erstaunlich gut. Fabio konnte sich zwar nicht immer an den Ort erinnern, aber was es als Abendessen gab, wusste er sehr gut. Es hatte großen Spaß gemacht, die vergangen Jahre – es waren fast 5 – “nachzugehen”. In einer Bäckerei setzten wir…

0
Read More
Die Grenze zwischen Deutschland und Polen bei Staffelde

Über Grenzen gehen

Zwischen Deutschland und Polen – Von Gartz nach Przecław Fabio wollte eigentlich früh raus, aber so leicht war das mit dem Aufwecken dann doch nicht. Das Frühstück wollten wir unterwegs in Mecherin nehmen, aber Fabio hatte Angst, dass es dann dort nichts gibt. So sind wir zuerst in die Gegenrichtung gelaufen, um dann festzustellen, dass das Cafe dort morgens noch nicht geöffnet hatte. Also schauten wir uns noch ein wenig den Ort Gartz an. Der Ort hatte auf jeden Fall…

0
Read More
Entlang der Oder von Schwedt nach Gartz

Von Schwedt an der Oder bis nach Gartz

Der (mühsame) Start der letzten Etappe Vorfreude und Schwierigkeiten Die letzte Etappe unserer Wanderung von Illingen nach Stettin startete am Donnerstag, dem 11. Juli. Schon vor ein paar Tagen hatte unser Freund Heiner uns T-Shirts für diese Tour geschickt und die Vorfreude war riesig. Wir hatten diesmal wirklich nicht viel Gepäck dabei und nach einem keinen Frühstück ging es los, denn um 7:22 startete unser Zug. Eine richtige Verabschiedung viel aus, da Miao gerade in dem Moment einen Anruf von…

0
Read More
T-Shirts zur letzten Etappe

Vorfreude auf die letzte Tour

Auf nach Stettin! Um es jetzt ganz klar zu sagen – unsere letzte Tour wird ein Katzensprung. Zwei Tagesetappen sind ganz ordentlich und dann am 3. Tag gehen wir locker nach Stettin. Dort gibt es ein Wiedersehen mit der Familie und Freunden. Die Vorfreude auf die letzten 3 Wandertage steigt mit jedem Tag. So war jetzt auch ein kleiner Bericht in der Illinger Zeitung und unser Freund Heiner hat uns doch tatsächlich eine ganze Kiste mit T-Shirts geschickt. Wenn wir…

0
Read More
Ankunft in Schwedt

Von Lunow nach Schwedt

Der sonnige Abschluss Am Vorabend sind wir früh ins Bett gegangen und so wollten wir am letzten Tag auch früh raus, um die längere Strecke nach Schwedt zu wandern. Ein wenig habe ich die Strecke schon gekürzt, aber sie blieb doch noch lang. Also schlichen wir uns aus dem Haus und es gab einen freundlichen Abschied von Emma – der Hündin. Gerade als ich den Schlüssel in den Briefkasten geworfen hatte, bemerkte Fabio, dass er sein Handy im Haus vergessen…

0
Read More
Auf dem Weg nach Lunow

Von Niederfinow nach Lunow-Stolzenhagen

“Heute wird es nicht so anstrengend” … und anderes Geschwätz Fabio konnte sich heute über eine relativ kurze Wanderstrecke freuen. So war zumindest die Angabe bei Outdooractive und eigentlich war auch so unser Plan. Es kam aber etwas anders. Wir starteten mit einem schönen Frühstück im Hotel. Dort waren wir zu dieser Uhrzeit alleine im Frühstücksraum. Wieder war das Wetter herrlich. Damit hatten wir hier riesiges Glück, denn in Illingen war es an dem Tag schon grau und regnerisch. Zuerst…

0
Read More
Zwischen Eberswalde und Niederfinow

Von Melchow bis nach Niederfinow

Zwei Landschaften und ein Monument Am Morgen war erneut sehr schönes Wetter, obwohl es noch recht frisch war. Wir nahmen unser Frühstück in der Bäckerei Haupt in Melchow. 3 Meisterbriefe hingen an der Wand, jeder aus einem anderen System. Es handelt sich noch um eine echte Dorfbäckerei und neben den kleinen Leckereien, die wir zum Frühstück aßen, nahmen wir auch noch ein wenig zum Essen mit. Melchow ist jetzt nicht unbedingt ein Ort mit pulsierendem Leben, aber das Dorfleben scheint…

0
Read More
bei Lobetal

Von Bernau bei Berlin nach Melchow

Tolles Wetter, tolle Landschaft und ein Sandsturm In unserer Pension hatten wir ein tolles Frühstück und Fabio hat auch ordentlich zugelangt. Mit einer Angestellten des Hauses sprachen wir noch über unsere Wanderung und auch über Bernau. Als Wohnort ist Bernau sehr beliebt, da man mit der S-Bahn auch relativ schnell in Berlin ist. Bei der Rückfahrt konnten wir uns davon übrigens überzeugen. Im nahegelegenen Markt haben wir uns dann noch mit Wasser eingedeckt und sind dann losgegangen. Fabio ist mir…

0
Read More

„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“

(Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

Letzte Beiträge
Unsere aktuelle Position