Seit 5 Jahren gibt es am Neujahrstag ein Cleanup in Illingen. Leider feiern viele Menschen den Jahreswechsel mit viel Umweltzerstörung, Müll und Rücksichtslosigkeit gegenüber Mensch und Tier.

Wir wollen ein Zeichen dagegen setzen und zeigen, dass man den Jahreswechsel auch positiv gestalten kann, denn eine gute Zukunft hängt nicht von Scherben und Feuerwerk ab, sondern vom eigenen Handeln.

Nach zwei Jahren Feuerwerksverbot hatten wir schon eine Ahnung, was uns erwartet. Tatsächlich lagen wieder mehr Scherben und Silvestermüll in der Umwelt und wir hatten alle Hände voll zu tun. Es war nur eine kleine Truppe, die dem Aufruf in der Saarbrücker Zeitung und in den Sozialen Medien gefolgt sind.

Dabei ist die Situation in Illingen tatsächlich sehr kritisch. Die Entwicklung der neuen Ortsmitte hängt ganz wesentlich von der Zivilcourage und dem Engagement der Bürger ab. Schon jetzt steigt das Müllaufkommen, die Anzahl an Kippen und Scherben Woche für Woche im Bereich der Wasserterrassen. Gerade in diesem Bereich sieht der Plan vor, dass Kinder auf der Wasserfläche barfuß spielen können. Die Müllsituation am Bahnhof ist extrem und wenn die neue Treppe eröffnet wird, dann wird es eine böse Überraschung geben, wenn nicht frühzeitig entschieden eingegriffen wird.

Über die Entwicklung der Ortsmitte und das Neujahrscleanup hat auch die SZ berichtet.

Kritik an den neuen Mülleimern in der Ortsmitte

Der sichere Aschenbecher in Illingen